Sie befinden sich hier :   Startseite > Wohnstadt/Gewerbe > Neubau & Modernisierung  

Holzfelder Weg 48-50: 36 Wohnungen des sozialen Wohnungsbaus

Im November 2016 stand bereits das erste von vier Gebäuden. (Foto: KommExpert)
Im November 2016 stand bereits das erste von vier Gebäuden. (Foto: KommExpert)
Im September 2017 wurden die Gebäude termingerecht bezogen. (Foto: KommExpert)
Im September 2017 wurden die Gebäude termingerecht bezogen. (Foto: KommExpert)

Die BuWoG errichtete vom Spätsommer 2016 bis Sommer 2017 insgesamt 36 neue Sozialwohnungen in vier separaten Gebäuden im Holzfelder Weg 48-50. Bezugsfertig wurden die Gebäude im September 2017.

Auf dem Grundstück westlich der Stadtgärtnerei befanden sich bis 2011 zwei Mietwohnungsgebäude der BuWoG mit je 18 Wohnungen, die aufgrund schlechter Bausubstanz abgerissen wurden.

Vier Gebäude wurden hier in Holzständerbauweise gebaut, eines der Gebäude wurde unterkellert. Insgesamt entstanden 36 Wohnungen mit einem und zwei Zimmern, in jedem Gebäude neun Wohnungen.

Rund 2.200 Quadratmeter Wohnfläche sind für vier nebeneinander liegende Gebäude vorhanden. Die Investitionskosten beliefen sich auf bis zu 4,5 Mio. Euro.

Gemeinschaftsunterkunft Lindach A 4

Die Gemeinschaftsunterkunft Lindach A 4 bietet Platz für rund 170 Bewohner.
Die Gemeinschaftsunterkunft Lindach A 4 bietet Platz für rund 170 Bewohner.
Nach der Fertigstellung im März 2016 ist das Gebäude in den Besitz der BuWoG übergegangen. (Fotos: KommExpert)
Nach der Fertigstellung im März 2016 ist das Gebäude in den Besitz der BuWoG übergegangen. (Fotos: KommExpert)

Im Gewerbegebiet Lindach ist diese Gemeinschaftsunterkunft in der Bauzeit von Juli 2015 bis März 2016 entstanden. Nach der Fertigstellung ist das Gebäude in das Eigentum der städtischen Wohnbaugesellschaft BuWoG übergegangen, die es an die Regierung zur Unterbringung von Asylbewerbern vermietet. Die Verwaltung und Betreuung der Einrichtung erfolgt über die von der Regierung beauftragten Behördeneinrichtungen.

Der Neubau bietet Platz für rund 170 Bewohner, aufgeteilt in zwei Gebäude-Trakten mit Erdgeschoss und einem Obergeschoss. Ein kleines Verwaltungsgebäude für Behörden-Mitarbeiter ist dem Komplex vorgelagert. Je Geschoss sind 22 größere Zimmer für die Belegung mit mehreren Einzel-Personen sowie 24 kleinere Appartements für Familien entstanden. Für die insgesamt 44 Einzel-Zimmer gibt es gemeinschaftliche Dusch- und WC-Räume, die Klein-Appartements verfügen über eigene Nasszellen und WC. Die für alle Bewohner vorgesehenen Gemeinschaftsräume mit Küche, Aufenthaltsbereich und Waschmaschinenraum haben eine Gesamtfläche von rund 200 Quadratmeter.

Wohnen am Stadtpark

Das ehemalige Pensionskassenareal zu Beginn der Bauarbeiten im Frühjahr 2012.  Das Baugebiet am Stadtpark im Juni 2014. (Fotos: KommExpert)
Das ehemalige Pensionskassenareal zu Beginn der Bauarbeiten im Frühjahr 2012.
Das Baugebiet am Stadtpark im Juni 2014. (Fotos: KommExpert)

Seit 2012 investieren private Investoren und die BuWoG, die Burghauser Wohnbau GmbH, bis zu 35 Millionen Euro in die Revitalisierung der ehemaligen Wacker-Pensionskassen-Quartiere. Es werden insgesamt rund 160 neue Wohnungen nach aktuellem Energiestandard geschaffen und ca. 250 Tiefgaragenstellplätze erstellt. Das zentral und in bester Lage in unmittelbarer Nähe des Stadtparks der Burghauser Neustadt gelegene Areal erhielt den Namen "Wohnen am Stadtpark".

Weitere aktuelle Projekte des privaten Wohnungsbaus in ganz Burghausen hier

Im Folgenden ein kurzer Überblick auf laufende und bereits abgeschlossene Maßnahmen im Areal "Wohnen am Stadtpark":

BuWoG - Neubau von 26 Mietwohnungen und einer Tiefgarage

26 Wohnungen entstanden beim BuWoG-Bauvorhaben.
26 Wohnungen entstanden beim BuWoG-Bauvorhaben.
Baustelle im Dezember 2013: Der BuWoG-Neubau für künftige 26 Wohneinheiten und 50 Tiefgaragenplätze.
Der BuWoG-Neubau im Dezember 2013.
Das BuWoG-Wohngebäude kurz nach der Fertigstellung im Dezember 2014
Das BuWoG-Wohngebäude kurz nach der Fertigstellung im Dezember 2014.
Der Neubau in der Friedrich-Ebert-Straße 9 bis 11 in der Rückansicht, Dezember 2014. (Fotos: KommExpert)
Der Neubau in der Friedrich-Ebert-Straße 9 bis 11 in der Rückansicht, Dezember 2014. (Fotos: KommExpert)
  • Baubeginn August 2013
  • Fertigstellung Oktober 2014
  • 26 Wohnungen
  • (darunter 6 große familiengerechte 4-Zimmerwohnungen)
  • 53 Stellplätze
  • Investitionssumme ca. 4 Mio. €

An der Quartiersmitte im Bereich der Böckler Straße errichtete 2013/2014 die BuWoG einen Neubau mit 26 Mietwohnungen . Die Wohnungen der Friedrich-Ebert-Str. 9 und 11 wurden nach modernsten Kriterien hinsichtlich Energie, Funktion und Grundrissgestaltung geplant und erstellt. Die zur Bewirtschaftung nötigen Tiefgaragenstellplätze sind unmittelbar über Brandschutzschleusen durch den Keller des Neubaus zu begehen. Die Wohnungsgrößen reichen von 1-Zimmer-Wohnungen (mit ca. 42 m²) bis zu 4-Zimmer-Wohnungen (mit bis zu ca. 105 m² Wohnfläche), die insbesondere für Familien angeboten werden. Die Fertigstellung erfolgte im Oktober 2014.

Bauvorhaben Aigner - zwei Häuser mit 66 Wohnungen und Tiefgarage

Beim Aigner-Bauvorhaben am Stadtpark entstanden in zwei Gebäuden insgesamt 66 Wohnungen.
Beim Aigner-Bauvorhaben am Stadtpark entstanden in zwei Gebäuden insgesamt 66 Wohnungen.
Die beiden fertig gestellten Komplexe im Herbst 2016. (Foto: KommExpert)

Haus B: 30 Wohnungen

  • meist 2 - 3 Zimmerwohnungen/Mietwohnungen
  • Baubeginn August 2013
  • Bau einer Tiefgarage mit 75 Stellplätzen
  • Fertigstellung im Herbst 2014

Haus A: 33 Wohnungen

  • Mietwohnungen
  • Fertigstellung im Herbst 2015
  • Investitionssumme insgesamt: ca. 10 - 12 Mio. €

Bauvorhaben Schultheiss - 26 Wohnungen und Tiefgarage

Bauvorhaben Schultheiss: Fertigstellung war im Herbst 2015. (Foto: KommExpert)
Bauvorhaben Schultheiss: Fertigstellung war im Herbst 2015. (Foto: KommExpert)
  • Baubeginn Februar 2014
  • Abriss Böcklerstraße 11/13 (Januar 2013)
  • 26 Eigentumswohungen
  • 36 Tiefgaragenstellplätze
  • Investitionssumme ca. 6 Mio. €
  • Erstes Niedrigenergie-Effizienzhaus der Energieklasse KFW55, das in Burghausen im Geschosswohnungsbau realisiert wurde
  • Fertigstellung im Herbst 2015

Bauvorhaben Brehm/Beck: 36 Eigentumswohnungen und Tiefgarage

Das Bauvorhaben Brehm/Beck wurde im September 2013 als erstes Projekt im neuen Wohngebiet am Stadtpark abgeschlossen. (Foto: KommExpert)
Das Bauvorhaben Brehm/Beck wurde im September 2013 als erstes Projekt im neuen Wohngebiet am Stadtpark abgeschlossen. (Foto: KommExpert)
  • Fertigstellung war im September 2013
  • 36 Eigentumswohnungen
  • 113 Tiefgaragenstellplätze (davon ca. 70 für BuWoG)
  • Investitionssumme ca. 6 Mio. €

Moderate Sanierung der BuWoG-Gebäude Vollmarstraße 2-10

Moderate Sanierung der BuWoG-Altbestandsgebäude Vollmarstr. 2-10 bis ins Jahr 2020.
Moderate Sanierung der BuWoG-Altbestandsgebäude Vollmarstr. 2-10 bis ins Jahr 2020. (Foto: KommExpert)
  • Sanierungs- und Modernisierungsbeginn im September 2015
  • Insgesamt 50 Wohneinheiten in den Altbestands-Gebäuden der BuWoG
  • Schrittweise Modernisierung bis ca. 2020
  • Gesamt-Investition ca. 1,5 Mio. Euro

Moderate Sanierung des BuWoG-Gebäudes Friedrich-Ebert-Str. 19-21

Das BuWoG-Altbestandsgebäude Friedrich-Ebert-Straße 19-21 vor der Sanierung.
Nach der Sanierung im Herbst 2016. (Fotos: KommExpert)
  • Sanierungsbeginn (Fassade/Dämmung) im Sommer 2016, Ferigstellung im Herbst 2016
  • 16 Wohnungen
  • Renovierungskosten ca. 300.000 Euro